Der erotische Kick-Start  in den Tag

Für viele Paare ist es DER erotische Kick-Start in den Tag: Nackt oder leicht bekleidet neben dem Partner aufwachen. Warme, verschlafene Körper schmiegen sich aneinander. Hände streifen wie zufällig erogene Zonen …

Kuschel, kuschel, kicher, kicher, schon ist man mittendrin in prickelnder Erotik am Morgen.

Einstimmiges Credo der Frühsexler: Was gibt es besseres als mit einem Orgasmus in den Tag zu starten?

Für andere sind Liebesspielchen nach dem Aufwachen der absolute Abtörner.

Küssen mit ungeputzten Zähnen, zerzauste Haare, verbrauchte Luft im Schlafzimmer und dazu diese lähmende Bettschwere – wie soll da bitte sexy Stimmung aufkommen? Keine Chance!

Kompliziert wird’s, wenn in einer Beziehung ein Partner der absolute Morning-Typ ist, der andere aber nicht. Denn es steht fest: Kaum jemand wechselt im Laufe des Lebens das Lager. Entweder man liebt vitalisierenden Frühsex oder man kann dem morgendlichen Treiben in den Federn nichts abgewinnen. Stundenlange Problemgespräche werden da nicht viel ändern.

Kompromiss für Morgenmuffel-Frühsexler-Paare: Sex zu wechselnden Tageszeiten. Auch, wenn die Lust bei einem Partner zuerst nicht so wahnsinnig groß ist – die Begierde des Partners kann mitreißend wirken. Männer stehen übrigens besonders häufig auf Liebes-Sessions am frühen Morgen. In den Stunden nach Sonnenaufgang ist ihr Testosteronspiegel bis zu 50 Prozent höher als normal – das macht ihn heiß. Und er will dann Sex haben!

Auch bei Frauen steuert Testosteron die Lust. Das Dilemma: Sie erreichen gen Abend die höchsten Werte. Deshalb steht sie oft auf wilden Einschlafsex – und er macht müde mit. Und ist trotzdem am nächsten wieder bereit…

Der erotische Kick-Start in den Tag