Damit sie schneller zum Ziel kommt

Schatz, jetzt komm doch mal!

Sagt sich so leicht. Aber wo geht’s hier bitte zum Höhepunkt?

Nur 33 Prozent der Frauen kommen laut Deutscher Gesellschaft für Sexualforschung beim Geschlechtsverkehr zum Orgasmus. Um ihrem Partner ein gutes Gefühl zu vermitteln, gehen Frauen deshalb nicht selten dazu über, Orgasmen zu faken. Nett gemeint, aber absolut kontraproduktiv!

Die Hürde, das Problem irgendwann doch mal zu besprechen, wird nur noch größer. Es ist nämlich fast immer der Kopf, der ihre Lust ausbremst. Gedanken an Speckpölsterchen oder die Angst, sich fallenzulassen, verhindern den großen Moment.

Trotz (oder gerade wegen!) der vielen Psycho-Aspekte kann es sehr hilfreich sein, die Sache mal rein technisch anzugehen. Stellungen, die die Stimulation der Klitoris ins Zentrum rücken, machen Frauen das Erreichen des Höhepunkts deutlich leichter. Wenn nicht nur die Stimmung, sondern auch der Winkel stimmt!

Diese Positionen bringen Frauen auf dem Weg zum Höhepunkt in die Pole-Position:

Lotussitz – Der Mann sitzt mit verschränkten Beinen auf dem Bett, die Frau setzt sich auf seinen Schoß. Nachdem er eingedrungen ist, kann er sie mit einer Hand auf ihrem Po rhythmisch zu sich heranziehen und mit der anderen ihre Klitoris streicheln. Tipp: Es funktioniert auch, wenn er ganz normal auf einem Stuhl sitzt.

Bein-Pendel – Er kniet sich vor die Liebste, sie liegt auf dem Rücken und winkelt die Beine an. Nach dem Eindringen streckt sie ihre Beine seitlich aus, schließt sie fest und gerade vor seinem Oberkörper und lässt sie dann von einer Seite zur anderen pendeln.

Biegsame Reiterin – Der Mann liegt mit geschlossenen Beinen auf dem Rücken. Die Frau sitzt auf ihm, beugt den Oberkörper nach hinten und stützt sich auf Höhe seiner Knie den Händen ab. Während des Aktes kann der Mann den Venushügel streicheln und ihre Klitoris stimulieren.

Stütz-Punkt – Die Frau liegt auf dem Rücken und zieht die Beine an, der Mann kniet sich hin und dringt in sie ein. Sie stützt sich mit den Füßen an seiner Brust ab. Jetzt kann der Mann ihre Beine kräftig zusammenpressen, um die Reibung beim Akt zu erhöhen – und auf diese Weise die Klitoris von innen zu stimulieren.

Kreisender Missionar
– Sie liegt mit aufgestellten und leicht geöffneten Beinen auf dem Rücken, er liegt über ihr und stützt sich mit gestreckten Armen ab. Sie legt ihre Hände auf seine Hüften und animiert ihn dazu, mit seinen Lenden in ihr 8er-Kreise zu ziehen. Das Geheimnis ist Druck auf die Klitoris …



Damit sie schneller zum Ziel kommt