Berlin: Die beliebtesten Orte für erotisches Festival-Vergnügen

Sommer, Sonne und eine ordentliche Portion gute Musik: Das sind die Zutaten, die auf Festivals den Weg zu Romanzen, Affären oder einem heißen One-Night-Stand bereiten. Eine aktuelle Umfrage unter Festivalbesuchern belegt: 45 Prozent kommen nicht wegen der Musik.

Auf Festivals lässt es sich gut flirten und im entspannten Sommermusikgefühl wird aus einigen Flirts auch mehr. Laut einer britischen Umfrage haben 25 Prozent der Teilnehmer zugegeben, während eines Festivals schon einmal Sex mit einem Fremden gehabt zu haben. 65 Prozent schätzen sich auf diesen Events als besonders freizügig ein.

Um sich dem freien Geist der laufenden Festivalsaison (unter anderem stehen Melt, Sziget und Wacken an) sorgenfrei hingeben zu können, sollte man bereits beim Packen auf wichtige Details achten. Kondome müssen zwingend mit, damit es am nächsten Morgen kein böses Erwachen gibt! Eine Taschenlampe ist unerlässlich und ein tolles Hilfsmittel, um sich im Zelt kurz zu orientieren. Bleibt die Lampe an, wird der One-Night-Stand zur Lachnummer: Kopulierende Silhouetten erheitern klassischerweise den gesamten Zeltplatz.

Zu viel Alkohol mindert den Flirterfolg. Hier ist es bei Festivals genauso wie im Alltagsleben: Wer sich nicht mehr unterhalten kann, wird aussortiert. Wenn Sie lieben wollen, trinken Sie zwischendurch auch mal ein Wässerchen!

Eine aktuelle Umfrage unter Festivalbesuchern belegt: 45 Prozent kommen nicht wegen der Musik Foto: picture-alliance / dpa

Eine aktuelle Umfrage unter Festivalbesuchern belegt: 45 Prozent kommen nicht wegen der Musik Foto: picture-alliance / dpa

Auch ganz alleine kann einem im Zelt die Luft knapp werden. Die Polyesterbude während und nach dem Quickie einen Spalt weit offen zu lassen, wirkt Wunder. Romantiker sind nicht für Zelt-Sex zu haben. Seen oder Bäche sind die beliebtesten Orte für erotisches Festival-Vergnügen. Ungestört lieben lässt es sich dort aber auch nicht.

Fragen Sie Ihre Eroberung unbedingt nach dem Namen! Ist der oder die Liebste wieder im Getümmel verschwunden, wird ein Wiedersehen ohne den Namen (und die Handy-Nummer) fast unmöglich.

Berlin: Die beliebtesten Orte für erotisches Festival-Vergnügen