14 Millionen Deutsche schauen Pornos im Internet

Neueste Studien belegen: Das gute alte Pornoheft hat ausgedient. Am meisten Umsatz wird heutzutage mit dem Videoverkauf und – verleih pornografischer Filme generiert. Rund 3,6 Milliarden US-Dollar werden so jährlich mit Pornovideos erwirtschaftet.

pornografie-1

Das Internet kommt immerhin auf einen Umsatz von 2,84 Milliarden und belegt so den zweiten Platz. Magazine schaffen es mit 0,95 Milliarden Umsatz nur auf Platz fünf.

pornografie-2

Doch welche Rolle das Internet für die Pornoindustrie wirklich spielt, wird bei der Betrachtung der monatlichen Benutzerzahlen der größten Erotikvideoanbieter deutlich: so kann „xvideos“ mit einer monatlichen Besucherzahl von 1,63 Milliarden weltweit aufwarten und ist somit Spitzenreiter in dem Bereich.

pornografie-3

Mit pornografischen Inhalten lässt sich demnach viel Geld verdienen. Da stellt sich auch die Frage nach dem Gehalt der Darsteller/Innen. Für eine normale Sexszene bekommt ein männlicher Darsteller ca. 500-600 Dollar. Weibliche Darsteller verdienen mit 800-1000 Dollar fast doppelt so viel. Von einer Gleichstellung der Geschlechter kann demnach auch in der Pornoindustrie keine Rede sein, auch wenn diesmal Frauen die Mehrverdiener darstellen.

pornografie-4

Wer sich mit pornografischen Inhalten im Internet befasst, der kommt auch um das Thema der illegalen Pornografie nicht herum. Auch hierzu gibt Netzsieger einige Zahlen bekannt. Besonders das sogenannte Darknet spielt hier eine bedeutende Rolle. 4,5 % der Seiten bieten illegale pornografische Inhalte an. Jeder dritte Deutsche hat sogar Angst davor, versehentlich auf kinderpornografisches Material zu stoßen.

pornografie-6

Wie viel Umsatz die Pornoindustrie jährlich erwirtschaftet, was die Top-Suchbegriffe und beliebtesten Vor- und Nachnamen von Pornostars sind und weitere spannende Zahlen zum Thema Pornografie zeigen die Infografiken.

Quelle: Netzsieger GmbH


14 Millionen Deutsche schauen Pornos im Internet