Ende der Tierquälerei: Rettung für Zebra-Esel in Mexiko

TIJUANA, MEXIKO Seit vielen Jahren sind sie das Symbol für Touristen Ist es Grausamkeit? Ist es Tradition? Jetzt glauben wir, dass es lächerlich ist. Sie werden ‚Zonkeys‘ genannt. Das sind Esel, die wie Zebras angemalt werden, damit Touristen Fotos mit ihnen machen können.

ZONKEYS SIND EIN SYMBOL FÜR DAS FRIEDLICHE ZUSAMMENLEBEN … AN DER GRENZE ZWISCHEN DER USA UND MEXIKO

Ich heiße Ivan Márquez. Seit Jahren kämpfe ich für die Rechte der Tiere im Bundesstaat Baja California. Zwar ist es für die Regierung und Unternehmen wichtig, Zonkeys als unser kulturelles Erbe anzusehen. Zwar ist es für die Regierung und Unternehmen wichtig, dass Zonkeys als unser kulturelles Erbe angesehen werden. Aber wie die meisten Bewohner Tijuanas glaube auch ich, dass die Tierquälerei enden muss. Ivan ist Präsident der Tierschutzorganisation ProvidAnimal Tijuana

DIE MEINUNGEN ÜBER DIE HALTUNG DER TIERE GEHEN AUSEINANDER

Was denken sie, wenn sie diese Bilder sehen? Als ich sie zum ersten Mal gesehen habe, fand ich sie interessant. So was habe ich noch nie gesehen. Das ist das einzige Tier, das 18 Stunden lang still stehen kann. Das kann man im Internet sehen. Ich denke, sie verdienen ein besseres Leben, wie ein menschliches Wesen. Sie sagen, dass Tier würde leiden, aber das ist eine völlige Lüge. Diese armen Tiere müssen den ganzen Tag stehen und Sonne und Regen aushalten.

DANK IVAN IST DER ZONKEY NUN KEIN OFFIZIELLES MASKOTTCHEN MEHR ER KLAGTE GEGEN DIE TIERQUÄLEREI VOR GERICHT