Eichhörnchenbabys in Not

Sie sind aus dem Nest gefallen, haben keine Mutter mehr oder sind halb verhungert. Kerstin Kaden kümmert sich um verwaiste Eichhörnchenbabys und päppelt sie mit der Pipette und viel Geduld wieder auf.

Knapp 50 Gramm wiegt das kleine Eichhörnchenbaby Nele. Die Augen kann sie noch nicht aufmachen und auch das Trinken fällt dem kleinen Findelkind noch schwer. Sie ist erst wenige Wochen alt und braucht eigentlich dringend ihre Mama, doch die hat sie nicht mehr.

Kerstin Kaden kümmert sich jetzt um das kleine Eichhörnchen. Die 48-Jährige betreibt mit ihrer Tochter und einem großen Helfernetzwerk aus Freunden eine Aufzuchtstation für Eichhörnchen.

Viel Geduld und Zuneigung braucht es, um die kleinen Vierbeiner wieder aufzupäppeln, und das auch Nachts, denn Nele bekommt alle zwei Stunden ihre Welpenmilch.

Und wenn das alles klappt, dann wird Nele in zehn Wochen so aussehen wie Hasi. Das Eichhörnchen ist putz-munter, spingt über den Tisch und klettert am liebsten auf den Arm seiner Ziehmutter. Als nächstes steht dann die Auswilderung an und die wird der Eichhörnchenmama wohl am schwersten fallen.