Fünf Dingo-Welpen erkunden die Welt

Fünf Dingo-Welpen erkunden die Welt im australischen Reptilienpark in New South Wales. Ihre Eltern heißen Adina und Fred. Am 23. Mai kamen die Kleinen zur Welt.

Tapsig wandern sie aus ihrer Höhle. Beim Schmusen mit Park-Leiter Tim Faulkner wirken sie schon ganz geübt.

Normalerweise bekommen Dingos nur zwei oder drei Welpen pro Wurf. Dass dieses Mal Fünflinge das Licht der Welt erblickten, übertraf bei weitem die Erwartungen.

Der australische Wildhund ist eine wichtige Art innerhalb der australischen Öko-Systems. Allerdings hat ihre Population durch Jagd in der Wildnis abgenommen.

Dingos stehen daher auf der Roten Liste gefährdeter Arten.