Wie ein Hund das Augenlicht eines Jungen rettete

Die Eltern dieses sehbehinderten Jungen glauben, dass ihr großer Familien-Hund Alfie ihren Sohn vorm Erblinden rettete. Er hat sie auf den gefährlichen Zustand seiner Augen aufmerksam gemacht.

Der fünfjährige Mark Cannon und sein Haustier Alfie sind von Geburt an untrennbare Freunde. Aber seine Familie konnte sich nie erklären, warum der Hund immer auf Marks rechter Seite ging. Zuerst beachteten sie diese ungewöhnliche Angewohnheit nicht, doch Alfie bestand darauf, beim Laufen und Sitzen immer an Marks rechter Seite zu sein. Er benahm sich fast wie ein Blindenhund.

66342129
Mark Cannon’s Hund Alfie weicht nie von seiner rechten Seite (Fotos: picture-alliance)

Also ließen die Eltern Marks Augen überprüfen und ein Schul-Optiker diagnostizierte einen Astigmatismus in seinem rechten Auge. Das heißt, dass er wegen einer Hornhautverkrümmung nur verschwommen sehen konnte und auf diesem Auge fast blind war. Jetzt erst verstanden Marks Mutter und Vater, warum die Bordeauxdogge immer als Führer zu Marks Rechten bereitstand. Er wollte seine schwache Seite schützen.

66343147
Alfie ist eine französiche Bordeauxdogge (Fotos: picture-alliance)

Die Augenärzte sagten der Familie, dass Mark hätte völlig blind werden können, wenn sie die Stabsichtigkeit nicht entdeckt hätten.

Sharlene Cannon sagte: „Es ist unglaublich, dass Mark seit der Geburt dieses Problem mit seinem Auge hatte und Alfie war der einzige, der es entdeckt hat. Wenn wir es nicht entdeckt hätten, wäre er jetzt erblindet.“

Und Alfie erschnüffelte mit seinem Instinkt auch Krebs im Bein von Cass, dem zweiten Hund der Familie. Leider kam bei ihm jede Hilfe zu spät. Er starb im letzten Monat im Alter von 11 Jahren.

Trotz seines Astigmatismus spielt Mark jeden Samstag Fußball und seine Vision ist die Verbesserung seines Sehvermögens mit regelmäßigen Krankenhaus-Check-ups. Alfie – der wegen seines riesigen Kopfes eine Vielzahl von Internet-Fans hat, lässt Mark nicht einmal allein zur Schule fahren, ohne mit ihm ins Auto zu springen.

66343150
Mark Senior, James, Sharlene und Mark mit Big-Alfie (Fotos: picture-alliance)

Sharlene Cannon: „Marks rechtes Auge ist jetzt stärker geworden, aber es ist noch zu früh zu sagen, ob die Sehschwäche bis zum Erwachsenenalter bleiben wird. Sein linkes Auge ist in Ordnung, und er trägt jetzt eine Brille. Hoffentlich wird die Sehschwäche ihn in Zukunft nicht allzu sehr beinträchtigen.“

Wie ein Hund das Augenlicht eines Jungen rettete