Tausende rennen für ein glückliches Jahr 2017

Auf die Taiko-Trommel, fertig, los!

Tausende Männer und Frauen lieferten sich am Dienstag ein halsbrecherisches Rennen. Und zwar für ein glückliches Jahr 2017. Im Nishinomiya Shinto Schrein im Westen Japans laufen jedes Jahr Tausende, denn dem Gewinner winkt ein Jahr voller Glück, so zumindest der Glaube.

Die Strecke ist ziemlich kurz, dieses Jahr kam nach rund 230 Metern der 21-jährige Student Takashi Suzuki aus Tokyo als Erster ins Ziel.

Zur Siegerehrung gab’s den Segen von den Shinto-Priestern und dann natürlich auch noch ein großes Fass Sake, das gleich angeschlagen wurde.

Laut Angaben des Tempels begannen die Gläubigen im 14. Jahrhundert damit, zum Tempel zu rennen, um als erster zu beten. Daraus entwickelte sich dann das Rennen, das jährlich Tausende anlockt.