Nachwuchs im Frankfurter Zoo

Der Frankfurter Zoo freut sich über Nachwuchs. Am 29. Juli kam hier ein kleines Bonobo-Äffchen zur Welt. Mutter Bashira kümmert sich rührend um ihr Baby und trägt es schützend mit sich herum. Darum war es auch schwierig für die Pfleger, das Geschlecht zu bestimmen. Seit Donnerstag wissen die Pfleger aber: Der kleine Affe ist ein Mädchen. Wer der Vater ist, konnte allerdings nicht geklärt werden, sagt Zoodirektor Manfred Niekisch:

MANFRED NIEKISCH, DIREKTOR DES FRANKFURTER ZOOS:

„Es kommen prinzipiell drei Männer aus der Bonobo-Gruppe infrage. Aber bei den Bonobos geht es öfter mal drunter und drüber, insofern belastet uns das nicht weiter.“

Auch dem kleinen Affenmädchen dürfte es herzlich egal sein, wer sein Vater ist. Schließlich ist die wichtigste Bezugsperson Mutter Bashira. Bonobos oder auch Zwergschimpansen kommen nur in einem relativ kleinen Gebiet in Zentralafrika vor. Durch Wilderei und Zerstörung ihres Lebensraum gilt die Art als stark gefährdet.

Video-Source: Reuters
Fotos: Reuters