Mann, bist du ein Poser!

Männer posen. Immer und überall. Ob sie nun aus einem Auto steigen, in der U-Bahn sitzen oder einfach nur einen Kaffee bestellen. Ein Mann demonstriert seine Männlichkeit immer mit Händen, Füßen und Gesichtsausdrücken. Wir erklären, was seine Gesten wirklich über ihn verraten.

► Der Eroberer: Man erkennt ihn an seiner „Ich habe es erlegt“-Haltung. Er stellt seinen Fuß auf alles, sobald er Gelegenheit dazu hat. Wahlweise auf Felsen, Mülleimer oder Parkplatzpfeiler und stemmt dabei die Hände in die Hüfte. Sein Lieblingsspruch: „Ich mach das schon!“. Seine Lieblingsgeste: Ärmel hochkrempeln. Sie erwartet ein Mann, der alles für sie platt macht, sei es ein Bär, eine Mücke oder einen Chihuahua, der im Park auf sie zurennt. Ein echter Kerl zum Anlehnen. Die schlechte Nachricht: leider ohne Stil und Feingefühl. Über seinen männlichen Größenwahn vergisst er alles. Stellen Sie sich also auf Sex ein, der für Sie eher unbefriedigend bleibt.

► Der Zappelphilipp: Er ist vor allem eins: laut. Er atmet laut, er kippelt laut, er spricht laut und er tippt laut auf seinem Smartphone. Ach, und: Er kaut laut. Und während er das alles macht, wippt er so heftig mit dem Bein, dass auf dem Tisch alles anfängt zu klappern. Mit Vorliebe macht er Scherze à la „Finger ins Ohr stecken“ und laut „Möööp“ rufen oder aber in den Bauchspeck zwicken. Sie erwartet ein Mann, der wie ein junger Welpe jede Grenze austesten muss. Auch die, Ihrer Geduld. Aber, selbst wenn dieser Typ im Alltag oft nervt: Der Zappelphilipp ist im Bett erfrischend locker und erfindungsreich. Dieser Mann will Sie immer und überall. Er ist ein unersättlicher Liebhaber. Dafür wird es mit ihm niemals langweilig.

► Der Egomane: Er findet sich selbst sehr sexy und präsentiert sich gern in seiner ganzen männlichen Pracht. Der Egomane sitzt mit Vorliebe breitbeinig, mit hinter dem Kopf verschränkten Armen. Schweißflecken sind für ihn lediglich Ausdruck seines hohen Testosteronspiegels. Auch verbal ist er deftig und erzählt Kalauer und Zoten am laufenden Meter. Sie erwartet ein Mann, der viel Raum braucht, in der U-Bahn, am Konferenztisch und natürlich auch im Bett. Hier wird er ganz deutlich. Er sagt, was er braucht, um seine Lust zu befriedigen. Erfüllt im Gegenzug aber auch gerne all das, was Sie sich sexuell erträumen.

► Der Philosoph: Dieser Mann hat eine unerschütterliche innere Ruhe. Zumindest tut er so. Mit Vorliebe verschränkt die Arme hinter dem Rücken, wenn er beim Nachdenken herumspaziert. Er beugt sich oft und gerne nach vorne, weil er stets sehr aufmerksam ist und ganz genau zuhört. Sie erwartet ein Mann, der seine Mitte gefunden hat und in sich ruht. Im Bett mag er es unaufgeregt. Deftiger Sex ist nicht so sein Ding. Wenn es nach ihm geht, darf auch ruhig mal ein paar Wochen nur gekuschelt werden.

Mann, bist du ein Poser!