Italien: Küstenwache rettet Kätzchen durch Mund-zu-Schnauze-Beatmung

Beinahe wäre es um dieses wenige Wochen alte Katzenbaby geschehen gewesen. Zuvor war es in das Hafenbecken der sizilianischen Stadt Marsala gefallen. Die Küstenwachen kam zu Hilfe. Trotz Herzmassage und einer Mund-zu-Schnauze-Beatmung schien das Tier nicht mehr zu retten.

Doch dann reagierte die Katze, nach dem beherzten „Nun Atme!“ des Küstenwächters.

Und da solche Erlebnisse zusammenschweißen, haben die Männer der Küstenwache das Katzenjunge kurzerhand adoptiert und ihm den Namen Charlie gegeben.

Video-Source: Reuters
Fotos: Reuters