Darum wollen Frauen lieber einen Mann mit Bäuchlein als mit Sixpack

Männer, ihr könnt beim Gang durchs Schlafzimmer wieder ausatmen! Frauen haben gar nichts gegen ein ganz normales Bäuchlein. Im Gegenteil: Sie stehen sogar drauf!

Statt also weiter im Fitnessstudio für das perfekte Sixpack zu schuften, besorgt es euch lieber in Flaschenform, trinkt es einfach aus und bleibt locker und fluffig.

Denn das ist es, was eine Wampe letztlich so männlich und attraktiv macht: die coole Einstellung, die dahintersteckt.

Dieser Kerl – so drückt es ein kleiner Fettansatz um die Hüfte aus – lässt sich nicht verrückt machen von irgendwelchen Schönheitsidealen, er verschwendet seine Zeit nicht mit Sit-ups. Einer britischen Umfrage zufolge wollen drei von vier Frauen lieber einen Mann mit Pläutzchen als mit Waschbrettbauch. Sie finden die harten Muskeln rund um den Bauchnabel zwar hübsch, aber ahnen doch, wie alltagsuntauglich so ein Trainingsfreak auf Dauer ist. Außerdem fühlen sie sich selbst besser, wenn sie nicht mit Mr. Perfekt im Bett liegen. Immerhin gaben 74 Prozent der befragten Frauen an, dass sein gutes Aussehen ihre eigenen Schwächen nur hervorheben würde. Sie würden sich also nur ungern vor einem Leinwand-Beau wie Ryan Gosling ausziehen.

Richtig gehen lassen, enthemmt sein, sich wohlfühlen – all das können Frauen also nur mit einem Mann, der ihnen keine Komplexe bereitet. Folglich ist ein Männerbauch, wenn er nicht so groß ist, dass er im Wege steht, ein echter Erotik-Kick.

Kritische Menschen könnten jetzt einwerfen, dass ein Mann mit Bauch also nur deshalb sexy ist, weil es vielen Frauen an Selbstbewusstsein mangelt. Doch das stimmt so nicht!

Denn die Damen schlussfolgern außerdem, dass ein Mann mit rundlichem Hüftspeck seine Zeit eher mit der Partnerin und den Kindern verbringen würde als im Fitnessstudio oder auf dem Rennrad. Und dass sein Charakter ein besserer ist, weil er nicht so ein eitler Pfau ist wie Cristiano Ronaldo!

„Dad Bod“ oder auch „Daddy Body“ wird übrigens diese eher gemütliche Statur genannt, seitdem eine amerikanische Studentin ein Loblied darauf sang. Mackenzie Pearson schrieb in einem Online-Magazin, dass der „Dad Bod“ eine gute Balance zwischen Bierbauch und trainiertem Oberkörper bilde.

So ganz schluffig soll der Mann dann also doch nicht sein. Aber auch, wenn er hin und wieder sportlich tätig werden sollte, Pizza und Bier sind durchaus erlaubt.

Darum wollen Frauen lieber einen Mann mit Bäuchlein als mit Sixpack