Ausraster am Airport: Passagierin schlägt Mitarbeiterin am Schalter

Eine 36-jährige Frau aus Wuhan kam 14 Minuten zu spät zum Check-in-Schalter, um für ihren Flug nach Paris einzuchecken. Als eine Mitarbeiterin ihr verweigerte, den Schalter erneut zu öffnen, platzte der Passagierin der Kragen und sie ließ ihre Fäuste sprechen.

Die meisten von uns kennen sie, die gestressten Passagiere am Flughafen oder die eigene Angst den Flieger zu verpassen. Diese junge Dame aus China ließ sich nun jedoch zu sehr von ihren Gefühlen leiten.

14 Minuten zu spät erreichte sie gemeinsam mit ihrem Ehemann und ihrem Kind den Check-in-Schalter im chinesischen Ort Wuhan, um für ihren Flug nach Paris einzuchecken.
Doch die Check-in-Mitarbeiterin machte deutlich, dass der Schalter bereits geschlossen sei und ließ nicht weiter mit sich reden. Daraufhin platzte der Passagierin der Kragen und sie schlug auf die Frau ein und dass gleich mehrmals – bis die 36-Jährige schließlich von ihrem Mann gestoppt wurde.
Tja, den Flug nach Paris hat die Gute natürlich verpasst, – musste anschließend sogar für zehn Tage in Haft. „Air France“ setzte sie auf die so genannte Blacklist. Damit hat sich das Fliegen und der unnötige emotionale Stress für sie aber auch erstmal erledigt.