Mercedes rast in geparkte Autos: 5 Verletzte, 7-mal Blechschaden

Am Montagabend gegen 22 Uhr ist ein Mercedesfahrer (18) am Mariendorfer Damm mit hoher Geschwindigkeit in eine Reihe parkender Wagen gekracht. Die Wucht des Aufpralls war so groß, dass sieben Fahrzeuge aufeinander geschoben und beschädigt wurden, zum Teil schwer.

Der Mercedesfahrer und zwei Beifahrer im Alter von 21 und 24 Jahren mussten schwer verletzt in eine Klinik gebracht werden. Zwei weitere Insassen im Alter von 16 und 39 Jahren konnten das Krankenhaus nach ambulanter Behandlung wieder verlassen.

Polizisten am Mariendorfer Damm, wo sich der Unfall ereignete (Foto: spreepicture)
Polizisten am Mariendorfer Damm, wo sich der Unfall ereignete (Foto: spreepicture)

Der Verkehrsermittlungsdienst der Berliner Polizei hat die Ermittlungen vor Ort aufgenommen. Ein Spezialscanner wurde ebenfalls eingesetzt, um den Unfallhergang zu rekonstruieren und die Geschwindigkeit des Unfallverursachers zu ermitteln.

Sieben parkende Autos wurden wegen des Aufpralls ineinander verkeilt (Foto: spreepicture)
Sieben parkende Autos wurden wegen des Aufpralls ineinander verkeilt (Foto: spreepicture)

Der Mariendorfer Damm wurde zeitweise komplett gesperrt.

Am Mariendorfer Damm krachte ein Mercedesfahrer in eine Reihe parkender Wagen und beschädigte mehrere Fahrzeuge (Foto: Spreepicture)
Am Mariendorfer Damm krachte ein Mercedesfahrer in eine Reihe parkender Wagen und beschädigte mehrere Fahrzeuge (Foto: Spreepicture)

mit dpa