Gewalt am Alex: Erneut Großeinsatz der Polizei

Erneut ist am Samstag am Alexanderplatz die Gewalt eskaliert. Dort sollen zwei junge Männer verletzt worden sein. Die Polizei spricht von einer „hilflosen“ Person, die ins Krankenhaus gebracht wurde. Möglicherweise ist diese Person stark alkoholisiert.

Am Samstagabend gegen 20:30 Uhr gerieten wieder junge Männer in Streit, diesmal an den Wasserspielen. Der Streit endete in einer handfesten Schlägerei. Die Verletzten wurden nach B.Z.-Informationen vor Ort von Rettungssanitätern versorgt und in umliegende Krankenhäuser transportiert. Die Beamten konnten mehrere vermeintliche Täter festnehmen und dafür sorgen, dass wieder Ruhe am Alex einkehrte.

Nach ersten Informationen hatte die Auseinandersetzung mit der Messerstecherei von Samstagfrüh zu tun: Am frühen Morgen waren 30 Mann aufeinander losgegangen. Ein 18-Jähriger musste danach notoperiert werden. Die Polizei ermittelt wegen Körperverletzung.